Verlauf der Schwangerschaft

Im zeitlichen Verlauf wird eine Schwangerschaft in dreizehn Wochen oder neun Monate eingeteilt.
In den ersten vier Schwangerschftswochen nistet sich nach erfolgter Befruchtung die Eizelle in der Gebärmutterschleimhaut ein. Die Zellteilung beginnt. Auch die Bildung der Plazenta wird eingleitet, das den Embryo mit der Plazenta verbindende Gewebe ist die spätere Nabelschnur.

Im weiteren Schwangerschaftsverlauf im zweiten Monat beginnt beim Embryo die Herausbildung der größeren lebenswichtigen Organe, wie Herz, Lunge und Gehirn. Während der nächsten Schwangerschftswochen differenzieren sich diese Organe und es sind Ohrmuscheln, Nase, Finger und Zehen ausgebildet. Auch die späteren Milchzahnanlagen entstehen. Die ersten Kindsbewegungen sind spürbar etwa im vierten Monat. Im Verlauf des fünften Monats wird eine Reizbarkeit des Kindes auf Umwelteinflüsse, also Töne und Lichteinflüsse aus der Aussenwelt erlebbar. Im sechsten Monat bewegt sich das Kind mehr und mehr. Der Fötus bildet jetzt vermehrt Unterhautfettgewebe, die Haare beginnen zu wachsen und die Knochenbildung am Skelett geht voran. Finger- und Fussnägel sind entwickelt. Von der Grösse her misst das Baby jetzt etwa 26 cm. Es wiegt bereits 500 Gramm.
Während des Schwangerschaftsverlaufs des siebten Monats kann ein Öffnen der Augenlider beim Fötus beobachtet werden. Von jetzt ab wäre das Kind von den Anlagen her in der Lage, schon ausserhalb des Mutterleibs zu überleben.

Die fast vollständige Entwicklung aller Organe ausser der Lunge ist in diesem Abschnitt bereits abgeschlossen. Das Baby wiegt jetzt schon etwa zwei Kilogramm. Im neunten Monat ist die Lungenreifung abgeschlossen und das Kind dreht sich in der Gebärmutter in die Geburtslage. In der 37. bis 40. Schwangerschaftswoche steht die Geburt bevor und das Baby erhöht deutlich sein Gewicht.